< Zurück
Du bist hier: » Wissenswertes

DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


Autor: Dani

Dani

Das war das Nova Rock '17

Nach dem Nova ist vor dem Nova.

 

Gut eine Woche ist es her, dass ich die Pannoniafields II für ein weiteres Jahr verlassen habe. Ich brauche immer ein wenig Zeit, um meine Gedanken und Gefühle nach dem Nova Rock zur Ruhe kommen zu lassen, sie etwas zu ordnen. Mittlerweile bin ich aber drauf gekommen, dass ich auch da nicht die einzige bin, der es so geht.

Für die einen mag es verlängertes Saufwochenende sein, für mich ist es jedes Jahr aus’s Neue ein Selbstfindungstrip. Allein mit dem Staub, der Sonne und mir selbst. Und wenn ich will, hab ich meine Freunde auch noch dabei, die sich so rührend um mich und umeinander kümmern, wie ich es nur aus Mutter-Kind-Beziehungen kenne. Auch diese Freunde hab ich auf dem Nova Rock gefunden, also wurde an jenem aus dem Selbstfindungstrip ein Freundefindungstrip.

Nachdem ich realisiert habe, dass es wieder ein Jahr warten heißt, kann ich mich nun daran machen, meine Erfahrungen zu teilen.

Wie jedes Jahr, war das Nova, das gerade stattfand, besser als das im Jahr zuvor. Und jedes Jahr sag ich mir, es kann nicht noch besser werden, oder? Oder doch. Keine Ahnung wie das funktioniert, aber es ist so. Das Line up hat mich heuer anfangs sehr begeistert, jedoch war ich von System of a Down, die zu meinen absoluten Lieblingsbands gehören, ein wenig enttäuscht… Ob’s am Regen lag oder einfach daran, dass man das Gefühl hatte, dass die ihre Show nur schnell abspulen wollen, kann ich jetzt nicht sagen, aber dennoch erwarte ich mir von einem Headliner ein bisschen mehr.

Sehr begeistert haben mich die Bloodsucking Zombies from Outer Space, die sich um eine kleine Horde gut gelaunter Frühaufsteher genauso bemüht haben, wie vor einem ausverkauften Weihnachtsspecial. Gut, gut, man kann sie wohl nicht mit den Headlinern vergleichen, aber mir geht’s am Ende um mein Gefühl, wenn ich eine Band sehe und höre. Ob sie es schaffen, dass ich Gänsehaut bekomme, das ist wichtig! Dieses Gefühl haben auch noch die Broilers erzeugt, die mit ihrem Auftritt am frühen Abend des letzten Tages sicher kein leichtes Spiel mehr hatten die Leute zu begeistern. Man merkte wie müde die Menschen teilweise waren. Aber dennoch war eine gewaltige Stimmung da!

Ich hab mir noch viele weitere Künstler angeschaut, aber die beiden waren meine absoluten Highlights und darum bleibt‘s auch dabei.

Generell ist das Nova Rock ein ziemlich gut durchdachtes und gut organisiertes Festival. Fehler passieren trotzdem immer wieder, aber ich denke durch konstruktive Kritik wird sich die eine oder andere Sache, die nicht so gut gelaufen ist, verbessern lassen.

Über Müllpfand und dergeleichen, will ich gar nicht anfangen. Ich kann es ohnehin nicht verstehen, dass es ernsthaft Leute gibt, die mit Sicherheit einen halben Monatslohn für ein Festival ausgeben, wenn man Ticket, Verpflegung, Merch und dergleichen zusammen rechnet. €5,-?? Ernsthaft?

Was ich allerdings noch ansprechen wollte, war der Betrug einiger Mitarbeiter. Einfach Trinkgelder zu verrechnen ohne zu fragen oder generell mehr zu verrechnen, als ausgeschenkt wird, ist eine echte Frechheit. Viele der Mitarbeiter an den Bars waren nur mäßig freundlich, teilweise wurden Frauen an den Cocktailbars nicht mal bedient. Selbst wenn so gut wie nichts los war, waren einige, vor allem weibliche Mitarbeiter so dreist und haben mich und auch einige andere Frauen, die etwas bestellen wollten, absichtlich übersehen. Geht gar nicht meines Erachtens. Also wofür sollte ich da Trinkgeld geben??

Die schlechten Zapfanlagen, die(gestoppt!!) 33 Sekunden für einen Becher Sodawasser brauchten, haben hier meiner Meinung auch keinen Platz. Ich habe teilweise über 20 Minuten an einer Bar dafür angestanden.

Fazit:

Ein dickes Plus für:

  • es ist und bleibt das beste Festival, das Österreich zu bieten hat

  • die Stimmung

  • die (heurigen) Toilettenanlagen

  • Sicherheit

Und leider auch ein Minus für:

  • Den Stau. Beim Hinfahren und Heimfahren

  • Mitarbeiter, die betrügen

  • Schlecht informierte Security

  • Zu viele Menschen für die vorhandene Infrastruktur, Warteschlangen ohne Ende…

 

Dennoch konnte nichts meine Laune trüben und ich freue mich schon sehr auf’s nächste Jahr. Ich kann’s kaum erwarten;-)

 

Die noch sehr günstigen Early Bird Tickets gibt’s hier


GLOSSYBOX Pink Planet Edition

Let's Paint The Planet Pink

Mit der GLOSSYBOX Pink Planet Edition wird der Juli pink: ganz nach dem Motto „Let’s Paint the Planet Pink“ bringt GLOSSYBOX Farbe in den Alltag. Mit der Pink Planet Edition im Special Design fordert GLOSSYBOX bestehende Konventionen heraus und ermutigt dazu, fremde Beauty-Galaxien zu entdecken. 


Inspiriert ist die GLOSSYBOX Pink Planet Edition von dem Planeten Gliese 504b, der 2013 von der NASA entdeckt wurde. Der Exoplanet des Jupiters liegt 57 Lichtjahre von der Erde entfernt und erstrahlt in tiefem Magenta-Pink. Damit bricht er mit den Konventionen des sonst eher von dunklen Farben geprägten Weltalls – und regt gleichzeitig Beauty-Liebhaber dazu an, Routinen zu durchbrechen und auch mal etwas Neues zu wagen. Deshalb enthält die Pink Planet Edition fünf ausgewählte Beauty- und Pflegeprodukte, die zu Kreativität anregen. 

Die GLOSSYBOX Pink Planet Edition ist als Teil des regulären Abos ab Anfang Juli 2017 auf www.glossybox.at erhältlich. 


Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis: 

GLOSSYBOX Pink Planet Edition: 14,00 Euro zzgl. Versandkosten 


Credit: ©GLOSSYBOX


Nova Rock '17 - noch 3 Tage:-)

In 3 Tagen ist es soweit!

Aus diesem Grund wäre es sinnvoll, dass du dir die neuen Sicherheitsbestimmungen noch einmal zu Gemüte führst.

Da uns Sicherheit in Zeiten wie diesen, sehr am Herzen liegt und wir alle ein unbeschwertes Festival erleben wollen, wäre es schön, wenn auch alle kooperieren.

Aufgrund der aktuell sensiblen Situation wird es beim diesjährigen Nova Rock Festival verschärfte Kontrollen geben.

Rucksäcke und ähnlich große Tragbehelfe dürfen NICHT auf das Kerngelände mitgenommen werden.

Kleine Umhängetaschen sowie kleine Bauchtaschen sind erlaubt. Turnbeutel sind im übrigen auch erlaubt!

Versperrbare, kostenpflichtige Spinde sind bei der Schleuse vom Campingplatz zum Kerngelände sowie in der Volume Win & Chill Area bei der Blue Stage zu finden. 

Wir weisen auch nochmal speziell auf das Drohnenverbot am gesamten Gelände hin. Alle weiteren verbotenen Gegenstände findet ihr in der Hausordnung, unter Info und Vorschriften sowie in den Sicherheitshinweisen zur Hausordnung.

Erstmalig kommen an den Eingangsschleusen zum Kerngelände (Blue & Red Stage) auch Metalldetektoren zum Einsatz. Das Personal wird an allen neuralgischen Kontrollbereichen aufgestockt, dennoch bitten wir um Verständnis, dass es zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Wir Ersuchen auch alle Eltern, wie auch in den letzten Jahren, Kinder unter 10 Jahren nach Möglichkeit NICHT auf das Festival mitzunehmen. 

Weitere wichtige Tipps zur ANREISE und vieles mehr findet ihr auf www.novarock.at in den FAQS.

Heuer zum ersten Mal : Silent Disco am Nova Rock 2017! Jeden Tag ab 20:00 Uhr. Und davor um 19:00 Uhr die exklusive Warner Music Austria Prelistening Session. Hier könnt ihr die Alben von Royal Blood, Portugal The Man, Fleet Foxes uvm. vor dem offiziellen Release hören!

so, das war's jetzt auch schon, wir müssen packen!

Viel Spaß!


Nova Rock '17 Timetable

Sehnlichst erwartet ist nun hier, mit einem Tag Verspätung.

Der Nova Rock Timetable 2017. Und wunderbar ist er:-)

Erstmal Blue und Red Stage:

Und hier noch der Timetable der Brandwagen Stage:

DER ZAUBERWALD
Achtung: NEU!
Erstmals am NOVA ROCK Festival gibt es als Teil des GREEN CAMPING Geländes den wunderbaren ZAUBERWALD.

Hier wurden vor einigen Jahren Bäume gepflanzt, die nun von einigen glücklichen Campern genutzt werden können.
Viel Spaß darin und beachtet, dass natürlich offenes Feuer verboten ist und dass der Wald bei Unwettergefahr/Gewitter/Sturm aus Sicherheitsgründen sofort zu verlassen ist.

TICKETS:


Beruhigung zum Aufsprühen

Acqua Colonia Peach & Coriander
Zurücklehnen, aufsprühen und entspannen.
Die neue Duftlinie White Peach & Coriander verfügt wie jede Linie von Acqua Colonia mit ausgewählten Ingredienzien über eine aromatherapeutische Wirkung: Beruhigend und ausgleichend ist dieser Duft purer Balsam für die gestresste Seele.
Das samtig-weiche Aroma von weißem Pfirsich asiatischer Herkunft verzaubert mit seinem reinen, süß-fruchtigen Aroma die Sinne.
Im Kontrast dazu steht der lebendige, zitrisch anmutende Koriander.
Die klaren, grünen Noten, extrahiert aus Blättern und Samen des Korianders, erfrischen den müden Geist.
Eine inspirierende Duftkomposition, die dem Trubel des Alltags Reinheit und Klarheit entgegensetzt und pures Wohlbefinden hinterlässt.

EdC 170 ml UVP 39,-

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2017  byDaniBelle | Layout & Design ©  2017  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+