DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....

Best of Badezimmer

Best of Badezimmer
Neue Beauty-Produkte zu testen gehört, neben mich-ganz-euphorisch-im-Fitnessstudio-anmelden-und-dann-nicht-hingehen und Golfschläger-kaufen-die-ich-dann-eh-nicht-verwende(weil ich alles mit dem 7er Eisen spiele), auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbeschäftigungen - mit dem Vorteil, dass ich dazu das Haus nicht verlassen muss und grade Regentage perfekt dafür sind.

Mein Badezimmer war immer schon vollgerammelt mit Dingen, die man zwar nicht wirklich braucht, aber unbedingt haben muss. Auch vor meiner Bloggerzeit.  Ich hab halt gern viele Sachen.

Meinen absoluten Lieblingen widme ich hier sogar einen eigenen Artikel, weil ich davon so begeistert bin und kein einziges Produkt mehr missen möchte.

Da ich alles gleich gern mag und nichts benachteiligen will, geh ich einfach alphabetisch vor!

AUSSIE Miracle Shine Shampoo: Es wird auf Facebook und auch sonst grade recht viel Werbung dafür gemacht, aber ich muss schon zugeben, dass das ein tolles Shampoo ist. Abgesehen vom genialen Duft, pflegt es mein Haar unwahrscheinlich gut, macht es weich und glänzend. Dazu gibt es natürlich auch noch die Spülung und Kur und das sogar in 6 verschiedenen Varianten. Es ist also für jeden Kopf die passende Serie zu haben. Für mehr Info mal hier klicken!

Bi-Oil: Ob dieses Öl nun Schwangerschaftsstreifen wegzaubert oder nicht, kann ich nicht beurteilen, denn ausnahmsweise bin ich von denen, trotz zweier Kinder, verschont geblieben(wundert mich selbst). Was es aber kann, ist die Haut kuschelweich zu machen und ihr eine ebenmäßige Farbe zu verleihen. Zudem fühlt man sich nicht 'eingeschmiert', sondern nur gut gepflegt und die Jeans klebt beim Anziehen unmittelbar nachdem man Bi-Oil verwendet hat, nicht an den Oberschenkeln. Genau richtig für Frauen, die wenig Zeit haben.

CC Cream von Max Factor: Ich hab ja schon sehr viele CC Creams und BB Creams ausprobiert (siehe Artikel), bin auch sehr begeistert von einigen. Aber diese ist meiner Meinung nach die Beste. Da stimmt alles, Farbe, Preis/Leistungsverhältnis, Haltbarkeit und Pflege. Einfach anzuwenden, tolles Ergebnis.

Chanel Lèvres Scintillante Petit Peche 148: Einer für alles. Ich bin kein Lippenstiftfreund. Irgendwie sehe ich mit Lippenstift so angemalt aus. Ich bevorzuge deshalb immer noch Lipgloss. Passt immer und kann auch ohne Spiegel verwendet werden. Man kann da gut und gerne ein paar Euros mehr in ein wirklich gutes Produkt investieren, das macht mehr Freude und man hat auch länger was davon.

Chloé - Roses de Chloé: Ich liebe seit der Geburt meiner Tochter sowieso alles, das nur irgendwie nach Rosen duftet und deshalb ist Roses de Chloé seit Herbst 2013 mein Wohlduft. Und ich kann mir auch gut vorstellen ihn im Frühling und im Sommer weiter zu tragen. So angenehm blumig-frisch, dezent und strahlend zugleich. Im Moment kann ich mir gar nicht vorstellen jemals wieder einen anderen Duft zu verwenden...

Inglot: Perfekt für lange Arbeitstage und Partynächte. Lidschatten von Inglot halten so ziemlich allem stand, was da so kommen mag. Wer's noch nicht kennt, unbedingt mal testen! zB. im Inglot-Store im Donauzentrum!

Oral-B Triumph 5500: Ein Gefühl wie nach der Mundhygiene beim Zahnarzt. Gewöhungsbedürftig ist sie schon, diese Zahnbürste. Nach dem ersten Putzen und der leichten Gehirnerschütterung, die man evt. davon bekommt, weil es so ungewohnt ist, 40000 Pulsationen 8800 Rotationen pro Minute im Mund zu spüren, erfreut man sich an Tag 2 an der unglaublichen Sauberkeit seiner Zähne und selbst Kinder finden großen Gefallen daran sich ihre Zähne lang genug zu putzen, bis der Smiley vom Smart Guide lächelt. Auch wenn diese Zahnbürste vom Preis her recht heikel erscheint, ist es sicherlich eine Investition die sich auf längere Zeit gesehen sicherlich auszahlt!

SwissDent Zahnpasta: Endlich wieder mal eine aufhellende Zahnpasta, die nicht nur weiße Zähne verspricht, sondern auch hält! Entscheidend ist aber schon, dass man sie täglich verwendet, was auch unbedenklich ist laut Hersteller, da das Bleichverfahren aus einer neuartigen Kombination aus Fruchtenzymen und Mikrotechnologie die Zähne wirksam bleicht, ohne dabei den Zahschmelz zu schädigen. Einzig der Geschmack haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber das nehm ich gern in Kauf, wenn meine Zähne im Spiegel nur so blitzen!

POST

Dani
Dani
5 Jahre zuvor
35443

Die perfekte Ballnacht

Die perfekte Ballnacht

Eleganz und Glamour pur – die Wiener Ballsaison ist in vollem Gange!

Das Highlight ist vermutlich der Wiener Opernball, wobei wir ja die kleinen, feinen Bälle bevorzugen, denn ein aus Erfahrung einiger Freunde wissen wir, dass der Opernball außer teuer, noch sehr eng ist;-)

Tanzen ist nur mit Stahlkappenschuhen möglich, sei’s der Partner der aufgrund der Enge oder den patscherten Füßen  immer wieder auf die frisch lackierten Zecherln latscht oder aber auch das Paar daneben, davor oder dahinter. Leider machen sich aber Stahlkappenschuhe nicht sonderlich gut auf einem Ball…

 

Woher der ‚Ball‘ seinen Namen hat und wie viele Bälle gibt es denn eigentlich?


Im deutschen Sprachraum hieß ein Tanzfest zunächst Dantz. Erst im 18. Jahrhundert setzte sich das Wort Ball für eine öffentliche Tanzlustbarkeit durch. Dieses wurde schon im 17. Jahrhundert aus dem Französischen übernommen.
Das dortige Wort bal ist eine Ableitung vom Verb baller (tanzen), welches selbst auf das spätlateinische ballare (tanzen, hüpfen) zurückgeht.

Historisch fand ein Ball in einem Ballsaal statt. Herrschaftliche Häuser besaßen oftmals ein solches eigenes Tanzhaus. (Nicht zu verwechseln ist dies mit dem Ballhaus, in dem Ball gespielt wurde. Der Ausdruck „Ball“ in der Bedeutung „Spielball“ ist zudem sprachgeschichtlich nicht mit ballare verwandt.)

Als Hauptstadt des Balls gilt heutzutage Wien. In der österreichischen Bundeshauptstadt finden jährlich über 400 Bälle mit mehr als 200 Besuchern statt. („Insgesamt werden geschätzte 300.000 Besucherinnen und Besucher auf Wiener Bällen das Tanzbein schwingen.
Quelle Wikipedia

Hier klicken für Großansicht

Es gibt zwar jedes Jahr Trends in Sachen Farbe und Schnitt des Kleides, doch was hat man davon,

wenn einem ‚nude‘ nicht steht, sich das Kleid nicht von der blassen Winterhaut abhebt?

Oder auch die heuer so angesagten Meerjungfrauenkleider? Wenn das Popscherl nicht klein und knackig ist,

sollte frau den Focus doch eher dahin steuern, wo man nix verstecken muss.

Ein schönes Dekoltee ist immer ein Hingucker und lenkt von den Problemzonen ab,

die man grade in einem Ballkleid wunderbar unter zig Schichten von Tüll verstecken kann.

      (c)Fotocredit Veni Creatrix
Hier klicken um mehr Details zu den Produkten erfahren

Schuhe sind am besten immer offen, schon allein, weil es auf Bällen immer recht warm ist,

ist es ganz angenehm, wenn zumindest von unten ein kühler Lufthauch zu spüren ist.

Strumpfhosen gehen sowieso nicht. Und wer schlau ist packt sich zusätzlich noch ein paar Ballerinas ein,

die man ja in der Garderobe abgeben kann. Nichts ist schlimmer,

als Schuhe die weh tun, da kann das Feiern und Tanzen ganz schnell vorbei sein…

        (c)Fotocredit Jello, Shoetation,
Hier klicken um mehr Details zu den Produkten erfahren

Ballnächte können lang werden, daher ist es immer von Vorteil sich gutes Make up zu besorgen.

Das Augenmakeup und der Lippenstift sollten bombenfest sein, denn ins Schwitzen kommt man jederzeit,

sei es beim Tanzen oder wenn es recht eng ist. Verlaufene Smokey Eyes sehen alles andere als sexy aus und ein roter, verlaufener Lippenstift spricht für sich…

     (c)Fotocredit Inglot
Hier klicken um mehr Details zu den Produkten erfahren

Schmuck ist auf einem Ball nicht wegzudenken, allerdings sollte man darauf achten, welches Kleid man trägt!

Ist das Kleid reich verziert, mit viel Glitzer, Mascherl und Perlen, sollte der Schmuck eher dezent sein.

Ist es hingegen sehr schlicht, muss mit Schmuck nicht gespart werden!

   (c) Fotocredit Esprit

Und die passende Frisur darf natürlich nicht fehlen. Heuer wir geflochten, gekordelt und gekreppt, hochgesteckt und gewellt. Hauptsache feminin. Hier einige gute Anleitungen  zum Selbermachen

Benimmregeln am Ball

Dresscode Ball

POST

SCS Spring Beauty Days

SCS Spring Beauty Days
Mit den SCS Spring Beauty Days schön in den Frühling:

Von 20. Bis 23. März steht die Shopping City Süd komplett im Zeichen des „Stylens“.

Du kannst dich beim Bummeln an den verschiedensten „Styling-Inseln“ vor den Shops von Inglot, Müller, Douglas, Yves Rocher oder DM Friseurstudio beraten lassen und die neuesten Make Up Trends der aktuellen Spring Saison ausprobieren.

Präsentiert werden alle Frühlingstrends, im Mittelpunkt immer die Farbe des Jahres:

Grün in allen Nuancen und Schattierungen, von dezent bis knallig bunt, matt oder glitzernd!

 

Wer sich stylt, gewinnt!

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, hast du ab 20. März die Möglichkeit, dich bei der Fotoinsel am neu gestalteten Parade Platz unter dem Motto

„Zeige deinen besten Look“ von einem professionellen Fotografen ablichten zu lassen.

Abgestimmt wird auf der Facebook Seite der SCS, der Look mit den meisten Likes gewinnt.

Als Hauptpreis winkt ein Gutschein in Form der Shopping Card de

Luxe im Wert von1.000 Euro, Platz zwei und drei dürfen sich über 500 bzw. 200

Euro freuen.

 Mit der „Shopping Card de Luxe“ können die Gewinner aus dem Einkaufsuniversum der über 300 Shops in der SCS wählen. Das Voting läuft bist 24. März.

VIP Beauty Show

Am Mittwoch den 20. März findet ab 17:00Uhr eine VIP Beauty Show auf dem Parade Platz statt, unter anderem mit prominenten Persönlichkeiten wie Musical-Star Uwe Kröger, DJane Gitta Saxx, Sängerin Niddl oder den Topmodels Ulrike Auerböck und Patricia Kaiser.

Moderiert wird die Veranstaltung von ATV-Moderatorin Claudia Hölzl, für den richtigen Sound sorgt ein DJ. Acht Models präsentieren bei einer exklusiven Show die Kosmetikhighlights der Frühjahrssaison 2013 der Marken Müller, Douglas, Inglot und Yves Rocher sowie die Schuhtrends der kommenden Saison des hippen Labels ALDO.

 

Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch, Freitag: 09.30 –19.00 Uhr

Donnerstag: 09.30 –21.00 Uhr

Samstag: 09.00 –18.00 Uhr

Fotocredit (c) SCS

POST

Dani
Dani
6 Jahre zuvor
6464