< Zurück
Du bist hier: » Blog


DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


Warmer Ruccolasalat mit Tofu

Tofu g'mackig gegrillt...

... ist auch ideal für Fleischfresser, die mal kein Fleisch essen wollen!

In letzter Zeit beschäftige ich mich ein bisschen mehr mit fleischlosen Gerichten. Das hat mehrere Gründe, einer davon ist es aber auf jeden Fall Wasser zu sparen. Die Erzeugung von Fleisch, verbraucht nämlich solche Unmengen davon, dass man als Fleischfresser erst gar nicht darüber nachdenken muss, ob man nun beim Zähneputzen das Wasser laufen lässt, oder nicht...

Nun aber zum Gericht, das ich am Wochenende gekocht habe! Wie ja schon bekannt ist, bin oder sagen wir mal, war, ich nicht so ein großer Fan von Tofu. Was aber eindeutig an der falschen Zubereitungsweise lag, die ich bisher gekostet oder selbst probiert habe.

Hier hab ich ein Rezept von Jamie Oliver ein bisschen abgewandelt und daraus ein vegetarisches Gericht gezaubert!

Zutaten für 4 kleine oder 2 große Portionen:

- geräucherter Tofu, ca. 400 Gr.

- 4 rote Zwiebeln, geachtelt

- eine Hand voll Pinienkerne

- 2 Zweige frischer Thymian

- 1 Sackerl Ruccola

- Parmesan

- Salz, Pfeffer

- Olivenöl

- Balsamico

Zubereitung:

Zuerst den Tofu in Scheiben(ca. 5 mm dick) schneiden in einer Grillpfanne in Olivenöl schön braun braten. Dann den Tofu beiseite stellen und in der Pfanne den roten Zwiebel, die Thymianzweige und die Pinienkerne etwa 7 Minuten braten und öfter umrühren, damit vorallem die Pinienkerne nicht zu dunkel werden!

Am Ende mit Balsamico ablöschen, den Ruccola, die Tofuscheiben und noch etwas Ölivenöl dazu geben, würzen und gut durchmischen. Auf Tellern anrichten und etwas gehobelten Parmesan darüber streuen. Wer es ganz vegan haben will, lässt den Parmesan weg oder kauft eben veganen;-)

 

Viel Spaß beim Nachkochen, es schmeckt herrlich! Ciabatta passt ausgezeichnet dazu, wer Brot dazu möchte. Ich als alte Dukanerin, brauch das aber nicht und es fehlt auch nicht wirklich!

Bild©DaniBelle


Agedashi Tofu

Agedashi Tofu selbst gemacht!

Ich muss gestehen, ich bin kein besonders großer Freund von Tofu. Ist mir irgendwie zu langweilig. ABER ich mag Agedashi Tofu! Der ist echt lecker! Ich hab den eigentlich immer als Vorspeise beim TOKORI in der Salztorgasse bestellt, nur finde ich, dass knapp € 5,- für 3 Bissen Tofu ein bisschen viel sind… Warum also nicht selber machen?

Ich hab mir viele Rezepte angeschaut, die meisten verlangen Zutaten, die ich nicht mal aussprechen kann… Warum also nicht ein Rezept (er)finden, dass mit Zutaten gemacht werden kann, die man zu Hause hat?

Zutaten für 2 Portionen(Vorspeise)

-          400 gr Tofu

-          300 ml Gemüsesuppe

-          6 EL Sojasauce

-          3 EL trockener Martini

-          Maizena(Maisstärke)

-          Öl zum Frittieren

-          3 EL ger. Rettich oder Radieschen

-          Schnittlauch

Zubereitung:

Erst mal den Tofu in viel Küchenrolle oder ein Baumwolltuch packen und im Kühlschrank für etwa eine halbe Stunde austrocknen.

In der Zwischenzeit den Rettich oder die Radieschen fein reiben und bei Seite stellen.

Suppe in einem Topf mit Sojasauce und Martini aufkochen lassen und 2 TL Maizena in ca 100 ml Wasser aufgelöst einrühren. Solange köcheln lassen, bis die Sauce wieder klar ist.

Nun den Tofu aus dem Kühlschrank nehmen, in 4 Stücke schneiden und großzügig in Maizena wälzen, evtl. auch würzen, muss aber nicht sein, da die Sauce ohnehin sehr würzig ist.

Den Tofu in heißem Fett etwa 5- 10 Minuten frittieren, bis der Tofu schön knusprig ist.

Danach auch Küchenpapier abtropfen lassen, die Sauce darüber verteilen und mit dem Rettich und Schnittlauch garnieren. Schmeckt fantastisch!


Bild©DaniBelle


TIAN bistro

DIE LEICHTIGKEIT DES SOMMERS

Der Hitze der Stadt entfliehen, ein Schattenplätzchen zum Chillen oder Plauschen, die Zungenspitze neue Geschmäcker ausprobieren lassen – das TIAN bistro im KUNST HAUS WIEN lockt nicht nur mit lässigem New York Feeling, sondern auch mit einer Fülle von veganen Köstlichkeiten. Von Cappuccino, über täglich minutenfrisch gekochte Mittagsmenüs bis hin zu süßen Herrlichkeiten für die kleine Sünde zwischendurch - auf der TIAN bistro Karte findet sich alles, was das vegane Herz begehrt. Loslassen und bewusst genießen ist angesagt.  

 Vegan à la TIAN
Für TIAN bistro Küchenchef Björn Bergmann ist es spontan. Die Gerichte entstehen oft beim täglichen Einkauf in der Früh, beim Wühlen im Grünen, beim Auswählen und Abwägen, was frisch, reif, saftig ist. Manchmal ist es eine knackige Melanzani, die satt und rund in der Hand liegt, manchmal ein duftendes Gewürz, manchmal ist es das Knallrot einer Paprika, das den Küchenchef intuitiv zu den täglich wechselnden Mittagsmenüs inspiriert. Minutenfrisch zubereitet sind sie in jedem Fall. Fix auf der TIAN bistro Speisekarte finden sich vegane Speisen wie Schustergulasch, Bruschetta, div. Flammkuchen, oder die Gemüse-Paella und das Club Sandwich. Als erfrischende Begleiter wählt man Bio-Säfte, Bio-Limonaden sowie hausgemachte Limonaden aus der hauseigenen NaturFair Bio-Gärtnerei sowie eine feine Selektion an Bio-Weinen.

Himmlische Versuchungen
Eine Überraschung sind die exklusiven TIAN Blends, natürlich Bio und Fair Trade. Unter den Kaffee Spezialitäten findet sich auch der TIAN Cappuccino mit einer raffinierten Milchmischung aus Soja-, Reis-, Kokosmilch und Vanille – nach einhelliger Meinung von Eingeweihten der beste vegane Capuccino der Stadt.
Für die kleine süße Sünde zwischendurch hält die bistro Küche eine Vielzahl von verlockenden Versuchungen bereit: Flammkuchen mit frischen Himbeeren, Minze und Zimtzucker oder Mango, Banane mit Zimtzucker aber auch die Palatschinken als Klassiker mit Marillenmarmelade.

„Bei vegan genießt man jeden Bissen doppelt. Wer des öfteren vegan isst, der weiß, wie wunderbar leicht man sich nach dem Essen fühlt. Und wer noch nie vegan gegessen hat, der hat bei uns jetzt die schönste Möglichkeit, es einmal zu versuchen“, so Küchenchef Björn Bergmann.

 
TIAN bistro im KUNST HAUS WIEN
1030 Wien, Weißgerberlände 14
Telefon +43 1 890 95 10
www.tian-bistro.com
Mail: [kunsthaus@tian-bistro.com]kunsthaus@tian-bistro.com

Reservierung:
Telefon +43 1 890 95 10
Mail: [kunsthaus@tian-bistro.com]kunsthaus@tian-bistro.com
www.tian-bistro.com

Öffnungszeiten:
TIAN bistro täglich 10.00-20.00 Uhr


Fotocredit © Isabella Abel


News thumbnail Glamouröse Weihnachten mit CALZEDONIA
Published: 13.11.2017 Read More ...
 
left button right button
nigel

Blogorama - The Blog Directory

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dmegs Online Directory of Top Sites
SEO friendly web directory of top sites & blogs organized by topic into categories and presented according to relevance of website. Submit your website free.

Blog Button

Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2017  byDaniBelle | Layout & Design ©  2017  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+