< Zurück
Du bist hier: » Blog


DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


Süßer Christbaumbehang selbstgemacht

Alle Jahre wieder…

 

…steh ich vor dem Süßigkeitenregal im Supermarkt und bin überwältigt vom Angebot der in allen glitzernden Köstlichkeiten. Nun ist es aber so, dass ich mich heuer für die Farbe, na sagen wir mal ‚Schlamm‘ dazu, entschieden habe, um meinen Christbaum zu dekorieren und da ist die Auswahl recht gering. Es soll ja auch dazu passen;-)

Was also tun? Selbermachen! Ist günstiger und sicher auch gesünder, sofern man Lebkuchen als gesund einstufen kann… Hier ist das Rezept für den Lebkuchen, den ich verwendet habe. Die Zellophansackerl, die sehr wichtig sind, wenn man den Lebkuchen auch noch essen, da er sonst so ziemlich jeden Geschmack  und Geruch annimmt, der im Haus so entsteht, sind vom Pagro um € 0,99 für 10 Stück und die Bänder hab ich aus der Garage meiner Eltern geklaut. Was man da alles so findet?!;-)

Als Form hab ich ein herziges Stiefelchen und ein Herz genommen, den Stiefel hab ich zusätzlich noch mit Zuckerguss(aus einem Eiweiß und Staubzucker) verziert. Und natürlich geschälten Mandeln, die gehören unbedingt auf Lebkuchen, genauso wie kandierte Kirschen, die hab ich aber vergessen.

Aus der Teigmenge hab ich 20 Stiefel und 10 Herzen heraus bekommen, und das reicht auf jeden Fall für einen großen Baum.

Viel Spaß:-)



Der beste Lebkuchen!!!!!

Oma Kettner’s Lebkuchenteig

Erstmal eine kleine Geschichte zu Oma Kettner. Oma Kettner ist die Oma einer verflossenen Liebe, aber das Wichtigste, das mir aus dieser geblieben ist, ist das Lebkuchenteigrezept. Ich besitze und hüte dieses Rezept seit gut 15 Jahren und bisher ist mir noch keines untergekommen, das so perfekt ist. Der Lebkuchen(wenn man alle Anweisungen befolgt) schmeckt herrlich, ist und bleibt auch ohne Apfelscheiben und dergleichen weich und wird so gut wie immer was.

Lebkuchen

Zutaten:
  • 700 gr Roggenmehl
  • 500 gr Rohrzucker
  • 1 Bio Orange ungewachst
  • 250 gr Honig
  • Schale von 1 unbehandelten Bio Zitrone
  • 1 Pkg Lebkuchengewürz
  • 1 Tl Natron
  • Weitere Zutaten je nach Bedarf: Eiklar zum Bestreichen, kandierte Kirschen, geschälte Mandeln, Kuvertüre oder Zuckerguß, Zuckerperlen…. zum verzieren
Nun zum Rezept:

    Honig erwärmen, Orange komplett mit einem Küchenhobel reiben oder in winzigste Stücke zerschneiden.

    Am Ende sollte nur mehr Matsch mit kleinen Stückchen übrig bleiben.

    Alle Zutaten in den Kenwood Titanum Chef geben und sehr gut durchkneten, bis ein schöner, glatter Teig entsteht.

    Diesen nun gut bemehlen, in eine Schüssel legen und mit einem Küchentuch abdecken.

    In einem kühlen Raum(bei ca. 15 Grad) 12 bis 15 Stunden rasten lassen.

    Also den Teig am besten am Nachmittag des Vortags zubereiten, wenn man in der Früh mit dem Backen beginnen will.

    Den Teig wieder aus der Schüssel nehmen und auf einer gut bemehlten Fläche ordentlich durchkneten.

    Ausrollen und Formen mit einem Durchmesser von ca. 8 -10 cm ausstechen oder in Rauten, Rechtecke oder was auch immer schneiden.

    Man sollte nur darauf achten, dass die Formen nicht zu klein werden, denn sonst wird der Lebkuchen hart.

    Auf ein Backblech(mit Backpapier) legen, kandierte Kirschen und/oder geschälte Mandeln darauf platzieren und mit Eiklar bestreichen.

    Im vorgeheizten Backrohr( Ober-/Unterhitze 200°C) max. 10 min. backen.

    Rausnehmen, kurz überkühlen lassen und noch im lauwarmen Zustand in eine Dose füllen und sofort verschließen.

    Oder wenn man die Lebkuchen mit Schokoüberzug haben will, dann kann man sich das Belegen sparen und glasiert die Lebkuchen auch noch im lauwarmen Zustand mit Kuvertüre.

    Es dauert zwar ziemlich lange, bis die Kuvertüre fest wird, aber so hat man die Garantie, dass der Lebkuchen weich bleibt.

    Nach dem Trocknen ebenfalls in eine Dose füllen.

    Luftdichte Dosen sind natürlich immer besser;-)

Rezept Download
Fotocredit: (c) morgueFile

Lebkuchen im Sommer?

Julilebkuchen?

Ich bin es ja schon von den letzten Jahren gewohnt, dass es Ende des Sommers Lebkuchen in den Regalen unserer Supermärkte zu kaufen gibt. Aber heute? Wir haben Juli! Soll das die Weihnachsstimmung nach vor verlegen? Es wundert mich nur, dass noch keine Schneemänner und Sterne auf der Verpackung prangern, aber das heben die sich wohl für den August auf;-)

Ich find das fast schon pervers bei 30 Grad im Schatten Lebkuchen zu verkaufen. Und weil ich ein bisschen pervers bin, hab ich natürlich gleich eine Packung gekauft und schon verkostet. Schmeckt wie letztes Jahr, aber doch irgendwie anders, wenn man sie im Bikini isst;-) Andererseits isst man dann auch nicht ganz so viele, wenn man merkt, wie sich Speckrolle wölbt... Hat halt alles seine guten und schlechten Seiten.

In diesem Sinne, Frohe Weihnachten!

 


News thumbnail Glamouröse Weihnachten mit CALZEDONIA
Published: 13.11.2017 Read More ...
 
left button right button
nigel

Blogorama - The Blog Directory

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dmegs Online Directory of Top Sites
SEO friendly web directory of top sites & blogs organized by topic into categories and presented according to relevance of website. Submit your website free.

Blog Button

Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2017  byDaniBelle | Layout & Design ©  2017  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+