< Zurück
Du bist hier: » Blog


DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


My first(and last) GlossyBox

My first(and last) GlossyBox(August)

Nun, eines muss ich vorab schon sagen, diese Beauty-Boxen sind was Schönes. Quasi das Überraschungsei für Große, nur dass statt Spannung, Spiel und Schokolade eben Spannung, Pflege und Schminke drinnen ist. Ich hab jetzt mal alle Beauty-Boxen, die in Österreich zu haben sind, bestellt und werde testen und berichten, was das Zeug hält;-)

Die GlossyBox ist die erste Box, die ich bestellt und zugeschickt bekommen habe. Ich hab mich heute morgen, als der Postler geläutet hat, richtig gefreut! Die äußere Verpackung war schon mal nett anzusehen, gescheppert hat's auch. Darin war eine knallrosa Schachtel, in der 5 Produkte waren. 2 Origianalgrößen, 3 Luxusproben. Hm. Angekündigt waren schon eher tolle Marken, bekommen hab ich eine Eucerin Tagespflege:-/, einen Allessandro Pro White Original Nagellack:-(, eine Luxusprobe Thierry Mugler Womanity:-(, eine Lancaster Sonnencreme:-( und ein Clinique Mascara:-/. Alles in allem nicht so meine Favoriten. Zudem ja Marken wie La Prairie, Guerlain, Lancome... angekündigt waren und offensichtlich auch in einigen Boxen(lt. Facebookuserinnen) waren, nur eben nicht in meiner. Ich war wirklich sehr enttäuscht. Ich muss auch noch erwähnen, dass man bei der Anmeldung ein Profil erstellen muss und angeblich wird danach so ungefähr zumindest, diese Box gepackt. Bei mir ist das anscheinend in die Hose gegangen.

Mit der Eucerin Feuchtigkeitspflege konnte ich mich anfreunden, angenehme Textur, angenehmer zarter Duft, zieht gut ein. Ist sicher ein gutes Produkt, würde ich mir aber nicht kaufen.

Den Nagellack hab ich gleich weitergeschenkt, kann ich nicht brauchen, da ich meine Nägel immer färbig mag.

Der Mascara ist recht praktisch, weil klein und in jede Clutch zu stecken, aber Lancome ist es eben nicht.

Womanity Bodylotion - ein Graus. Riecht versiegelt schon extrem stark und aufdringlich, werde ich auch so weiterschenken, falls sich überhaupt jemand findet, der diesen Duft ertragen kann.

Zuguterletzt noch die Sonnencreme von Lancaster, vielleicht ausreichend für Däumlinge, aber für normale Menschen? Ist grade mal soviel drinnen, dass man entweder 2 mal das Gesicht oder einmal die Hände eincremen kann. Sozusagen absolut unnötig und eigentlich auch nicht zu testen.

Ich frage mich ersthaft was sich die dabei denken, eine Box um € 14,- + 3,95 Versandkosten anzubieten, in der dann so ein Schrott ist?? Ich hab mir den Warenwert ausgerechnet und dabei war ich großzügig, denn der MInimascara ist ja eigentlich in dieser Größe gar nicht kaufen, aber es ist eben die Häflte der Menge, die in einer Originalgröße ist drinnen und somit hab ich den Preis einfach halbiert und bin auf insgesamt € 36,- gekommen. Schlechter Kauf.

Die knallrosa Box, in der die Produkte waren, ist das Highlight und darin stehen jetzt meine Düfte. 

Fazit: Einmal und nie wieder. Oder vielleicht  wieder vor Weihnachten, denn ich hoffe, dass die Herrschaften zumindest dann ein bisschen großzügiger mit ihrer Auswahl sind.

Fotocredit (c) danibelle.at


Vollbart?

Wie bitte? Mann mit Vollbart ist sexy? ohhh... no.

Sie scheint wohl vorbei, die Zeit in der wir glatten Frauen auch halbwegs glatte Männer haben durften. 

Neulich hab ich einen Artikel in der Wienerin, wenn mich nicht alles täuscht, gelesen, dass Vollbärte wieder voll im kommen sind. Wie schrecklich ist das denn? Und dazu einen halb abrasierten Kopf, dort wo Haare sein sollten? Sowas kann nur Männern einfallen oder irgendeinem anderen Idioten, der meint einen 'neuen Look' kreiren zu müssen. Leider steht den meisten Männern max. ein Drei-Tage-Bart, und sogar der sieht bei einigen eher dreckig aus, als cool und sexy... Kommt halt auch immer ein bisschen auf den Mann an, z.B. canadische Holzfäller mit Armen so dick wie mein Autoreifen, die wir sicher nie zu sehen bekommen, ausser in Reportagen über genau diese.

Jedenfalls bin ich der Meinung, dass wir keine Bärte brauchen, oben gar nicht, unten wenig.

Unsere Herren der Schöpfung küssen ja auch lieber den glatten Wahnsinn, als ein Wollknäuel im Mund zu haben;-) Wir wünschen uns zumindest im Gesicht nicht auch noch alles suchen zu müssen was wir eventuell küssen wollen ohne danach die Borsten aus dem Mund klauben zu müssen...

Fotocredits (c) iStockphoto


Red Thai-Curry

Red Thai Curry

ich liebe thailändisches Essen, es passt immer, schmeckt immer und gelingt (fast) immer.

Abgesehen davon lassen sich die Zutaten, sofern man keinen Asia-Markt in der Nähe hat, auch immer sehr gut variieren.

Man kann die Currypaste auch selbst herstellen, aber davon rate ich ab, es stinkt und mach soooo viel Arbeit.

 Für ein einfaches, aber sicher sehr leckeres Red Thai Curry braucht man:

Rezept Download


Zutaten für 4 Personen:
  • 2 Karotten, in Scheiben, möglichst dünn geschnitten
  • 1 Pkg Red Curry bzw. 1 gehäufter Esslöffel Paste, wenn man eine Dose kauft (ist wesentlich billiger!)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • evt. Hokaido Kürbis und Erbsenschoten machen sich auch gut, am besten man nimmt das was einem schmeckt!
  • 500 gr Fleisch, Fisch oder Tofu, in Streifen oder Würfel
  • Gemüse nach Geschmack, ich nehme meistens:
  • 1 Zuccini, geschnitten in Würfel oder Streifen
  • 2-3 Paprika, in Streifen
  • 1 große Zwiebel, geachtelt
  • 2-3 Knoblauchzehen, geschnitten
  • 250 gr Schwammerl, geschnitten oder geviertelt (Champignons oder Shitakepilze eignen sich besonders)
  • Fischsauce
  • Basmatireis, gekocht
  • Koriander (lebenswichtig!!)
Zubereitung:
2 El Öl in einem Wok bzw. Topf heiß werden lassen, die Currypaste darin rösten, bis sie zu duften beginnt,dann die Hälfte der Kokosmilch dazu und köcheln lassen, bis das Öl oben schwimmt (ist dann rötlich). Danach alle weiteren Zutaten  und den Rest der Kokosmilch dazu geben und ca. eine halbe Stunde köcheln lassen, umrühren nicht vergessen. Mit Fischsauce(anstelle von Salz) abschmecken, in Schüsseln füllen, Reis dazu und mit Koriander und Chili garnieren. Übrigens isst man Thaicurrys nicht mit Stäbchen, sondern  mit einem Löffel!
Gutes Gelingen!!!!
 

Haarentfernung

Haarentfernung

Wie all meine verfassten Artikel, wenn es um so Themen wie ungepflegte Füße in Sandalen oder Achselbehaarung unter dem Tanktop geht, wird auch dieser aus einer subjektiven Sicht geschrieben und zwar aus meiner.

Ich mag Haare aber nur die, die am Kopf wachsen. Den Haaren die ZWISCHEN meiner Nase (nein nicht IN der Nase, so schlimm is bei mir no nicht) und meiner Oberlippe wachsen ist das egal und vermehren sich unentwegt. Wenn ich in den Spiegel schaue, hab ich fast das Gefühl ich könnte ihnen beim wachsen zusehen. Den Konjunktiv hab ich absichtlich gewählt, denn soweit lasse ich es gar nicht erst kommen.

Da haben es die bösen Haare meiner Wadeln im Winter schon einfacher, denn denen wird nicht soviel Aufmerksamkeit geschenkt, so können sich diese in aller Ruhe vermehren. Also Haare ab, aber wie?? Da gibt es aber mehr Varianten:

 

1. Rasierer: wenn schon rasieren, bei mir sind es die Achseln und Bikinizone, dann aber mit einem gescheiten. Hmmm die lieben rosaroten Raserleins, die rasieren einmal gut und aber der ersten Rasur nur mehr den Rasierschaum weg, ohne Haare.
Mein Favorite: Mach3 von Gilette, die Klingen sind zwar teuer, halten aber lang

2. Enthaarungscreme: verwende ich auf den Beinen und wenn es mal schnell gehen muss im Gesicht auf Oberlippe und zwischen den Augenbrauen. Meine bevorzugte Marke ist in diesem Fall Balea von dm. Sie ist ergiebig, stinkt nur leicht und ist gut verträglich

3. Pinzette: auch hier gibt es gute und weniger gute. Ich unterscheide diese nach der Form der Enden an. Die müssen gut zupacken können. Ihr Einsatz ist Oberlippe und Augenbrauen

4. Kaltwachs: Bis jetzt hab ich die von Veet und von Depilan für das Gesicht probiert. Beide Marken gleich gut. Das Schmerz-Effizienz-Verhältnis ist sehr unausgewogen. Wenn ich mir dieses Streiferl von meiner Oberlippe reiße, schießen mir die Tränen nur so raus. Zum Teil vor Schmerz, zum Teil vor Kummer da sich noch viele wachsverpickten Haare auf meiner Oberlippe befinden.

5.Laser: noch nie probiert- trau mich nicht


CousCous

Meist sind es die einfachen Dinge, die gut sind...

Auch beim Essen. Couscous gilt schon sehr lange als Grundnahrungsmittel in der Nordafrikanischen Küche und seit einigen Wochen auch in meiner :)

Wer wie ich ein Reis-, Nudel-, Grieß-, Polenta- und EigentlichAllesWasDickMachtLiebhaberin ist der wird auch Couscous lieben. Es gibt ihn aus Weizen, Gerste oder Hirse. Was mich begeistert, ist die Vielfältigkeit und einfache Zubereitung.

Also ich persönlich bin ja kein Fan von wiegen (weder mein Körpergewicht noch Zutaten), bei mir müssen Rezepte so abwandelbar sein, dass ich mit Schütt x Streu ein gutes Gericht kochen kann.

Nie und nimmer würd ich ein Rezept nachkochen wo darin zu lesen ist: "Man nehme 63 Hollunderblütendolden...." (da war ich auf der Suche nach einem Rezept für Hollunderblütensirup, das ist bzw. wird eine andere Geschichte).

Beim Couscous ist das so:

Man schütte den Inhalt des Packerls in eine Schüssel, (groß, klein, alt, schiach, hoch, flach..EGAL!!) , streut eine Prise Salz darüber und gieße kochendes Wasser darauf.

Ok für diejenigen, die ein bissi Anleitung brauchen, 1 Teil Couscous und 3 Teile Wasser

Fertig is er!!

Meine Varitionen:

Zucchini trifft sich im Frühjahr mit der Zwiebel:

 1 Zucchini, 1 Knoblauchzehe,  1 Bund Frühjahrszwiebel, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Petersilie und wenn gibt Kerbel. Alle Zutaten gewaschen und geschnippelt in die Pfanne bis das Gemüse Farbe angenommen hat. Dann Couscous dazu schütten und fertig ist das Gericht.

Nicht Melancholoie im September, sondern Melanzani mit Paprika:

1 Melanzani, 1 Knoblauchzehe, 1 Paprika, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Petersilie und wenn gibt Kerbel. Alle Zutaten gewaschen und geschnippelt in die Pfanne bis das Gemüse Farbe angenommen hat. Dann Couscous dazu schütten und fertig ist das Gericht.

Pimp my Shrimp with red Pepper(ausnahmsweise mal nicht der Nagellack von Catrice)

1 Pkg. Tiefkühlshrimps, 1 rote Paprika, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Petersilie und wenn gibt Kerbel. Alle Zutaten gewaschen und geschnippelt in die Pfanne bis das Gemüse Farbe angenommen hat. Dann Couscous dazu schütten und fertig ist das Gericht.

usw..


News thumbnail Glamouröse Weihnachten mit CALZEDONIA
Published: 13.11.2017 Read More ...
 
left button right button
nigel

Blogorama - The Blog Directory

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dmegs Online Directory of Top Sites
SEO friendly web directory of top sites & blogs organized by topic into categories and presented according to relevance of website. Submit your website free.

Blog Button

Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2017  byDaniBelle | Layout & Design ©  2017  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+