< Zurück
Du bist hier: » Blog


DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


Raststättensteak mit Kartoffelpüree

Raststättensteak mit Kartoffelpüree

Eines Vorab: ich bin ein großer Fan der amerikanischen Küche, allerdings zählen dazu nicht nur Burger & Co. Wer es mal wagt ein 'amerikanisches Kochbuch' (ja, das gibts wirklich) zu kaufen, der wird überrascht sein, dass Amerikaner nicht nur Burger und Cupcakes essen. Obwohl, ein saftiger Burger und danach ein herrlich süßes, cremiges Cupcake sind auch nicht zu verachten!!

Ich hab mir jedenfalls ein Kochbuch mit sehr einfachen, typischen amerikanischen Rezepten gekauft und muss sagen, dass ALLE Rezepte in diesem Kochbuch sehr lecker sind.

Rezept Download


Zutaten für 2 Personen:
  • 2 Ribeye Steaks
  • 250 gr. Champigons geschnitten
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen geschnitten
  • 125 ml Rotwein
  • 1 Suppenwürfel
  • Estragon Senf, Muskatnuss, Zucker
  • Olivenöl
  • Kartoffelpüree (im Packerl oder selbstgemacht)
  • Petersilie
Zubereitung:
Steaks salzen und pfeffern und in einer sehr heißen Pfanne mit etwas Olivenöl, scharf anbraten
(je nach Geschmack ob blutig oder durch, muss man die Garzeit und Temperatur regeln),
in Alufolie wickeln und ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Champignons mit dem Zwiebel und dem Knoblauch in der gleichen Pfanne gut anrösten,
es sollte alles etwa die gleiche Farbe haben und möglichst keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne sein,
mit Rotwein aufgießen und evt. noch etwas Wasser dazu, mit Suppenwürfel und Senf würzen,
köcheln lassen, bis die Sauce sämig wird, mit Muskat und Zucker abschmecken
Die Steaks wieder in die Pfanne geben, kurz ziehen lassen, mit Kartoffelpüree anrichten und mit Petersilie bestreuen. Heinz Ketchup dazu ist ein Muss!
Zubereitungszeit etwa 20 Minuten
 

Juhuuu, der neue Ikea Katalog ist da!

Ikea - sehr spendabel!

Endlich ist er da, der neue Ikea Katalog. Ich bin eine Ikeakatalogauswengiglernerin, bis eben der nächste kommt. 

Es ist ja nicht so, dass Ikea jedes Jahr ein komplett anderes Sortiment hat, aber immerhin schaffen es die Designer jedes Jahr wieder, aus den gleichen (oder fast gleichen zumindest) Stücken ein völlig neues Raumkonzept zu gestalten und regen dann natürlich zum Nachmachen an.

Heuer hat Ikea ein besonderes Zuckerl für all jene, die die Ikea Kataloge so lieben wie ich. Es gibt nämlich bis 15. September eine Aktion, bei der man mit alten Ikea Katalogen hinkommen und diese zu barem Geld machen kann!

Pro Jahreskatalog gibts € 10,- (wird natürlich gegengerechnet). Wer noch dazu alle (1978 - 2012) Exemplare über die Jahre gesammelt hat, bekommt einmalig einen € 1000,- Gutschein!

Leider gehöre ich nicht zu diesen Glücklichen, da ich ja erst 1978 geboren wurde...

Wie auch immer, ich finde diese Aktion spannend, vorallem weil ich ja grade am Umbauen und neugestalten diverser Räume bin. Und ein paar Kataloge habe ich ja doch:-)

Fotocredit (c) danibelle.at


Douglas Box of Beauty

Douglas Box of Beauty

Ich habe ja schon angekündigt, dass ich in nächster Zeit alle Beauty Boxen, die in Österreich zu haben sind, kaufen, testen und bewerten werde. Leider hat es jetzt ein bisschen gedauert, aber nun ist die nächste Box dran. Heute widme ich mich ganz der Douglas Box of Beauty. Ich muss mich leider wiederholen, aber diese Boxen sind eine tolle Sache, machen echt viel Spass.

Im Vergleich zur GlossyBox ist die Douglas Box of Beauty wesentlich günstiger, sie kostet € 10,- inkl. Versand und ist auch mit Rechnung zu bezahlen. Nach der herben Enttäuschung der GlossyBox war ich natürlich noch viel neugieriger auf diese Box, denn ich wollte dann doch wissen, ob's an mir liegt, dass ich die GlossyBox nicht sehr toll fand, oder aber dann doch an den nicht so ganz passenden Produkten...

 

Die Verpackung ist ähnlich, geliefert wird im Karton, darin befindet sich eine Box aus Karton, mit Schublade. Wenn man mehrere davon sammelt, kann man da sicher ein nettes Kästchen für Beautyprodukte basteln, indem man sie aufeinander und nebeneinander zusammen klebt:-)

Aber viel wichtiger als die Box selbst, ist natürlich der Inhalt.

Als Originalgröße gabs diesmal einen Lidschatten von Collistar, Nr. 24 Plum, im Wert von € 15,50. Ist eine sehr schöne Farbe, Plum eben, oder lila, wie man's will, mit einem leichten Goldhauch drinnen. Sieht besonders gut aus, wenn  man ihn mit Grün- oder Türkistönen mixt. Den Applikator mag  ich nicht, viel zu klein, aber zumindest ist einer dabei und im Deckel befindet sich ein Spiegel.

 Flora By Gucci Glamorous Magnolia Bodylotion 50 ml, Original 200 ml für € 41,90 wäre mir persönlich für eine Bodylotion zuviel, aber die Luxusgröße macht ja schon was her, hat einen Wert von € 10,50. Sie riecht herllich, die Textur ist angenehm schmelzend, einfach Gucci:-)

 Clarins Bi-Serum Anti Soif 15 ml, Original 30 ml um stolze € 49,90. Somit ist das eigentlich das 'wertvollste' Produkt, um € 25,- auch wenn es 'nur' eine Luxusprobe ist, aber da dieses Serum sehr ergiebig ist, kommt man lange damit aus! Die Kostistenz besteht aus 2 Komponenten, wässrig und ölig, muss man schütteln, bevor man auf den Spender drückt. Es riecht sehr angenehm, macht eine seidige Haut oder sie zu überpflegen, und genau das liebe ich an Seren!

Chimmy Choo Eau de Toilette 4,5 ml, Original 40 ml für € 34,90. Der Duft ist meiner Meinung nach sehr süß und blumig, hab ihn aber noch nicht mir getestet. Ich glaube auch nicht, dass er mein Favorit wird, jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass ihn die ein oder andere Dame sehr gerne mag!

Zuletzt noch die Wimperntusche von BeYu, 4 ml, habe ich noch nicht getest, werd ich auch nicht, da ich nach vor nur Lancome verwende, die ist einfach perfekt. Aber dadurch, dass sie so angenehm klein und handlich ist, werd ich sie vielleicht in eine Ausgehtasche stecken, für alle Fälle;-)

Zusätzlich gibts noch einen 10% Gutschein für alle Produkte in der Box auf die Originalgröße und einige Miniproben lagen dem Packerl auch noch bei(Soap&Glory und Lady Gaga Duft).

 

Fazit: Bin begeistert! Wer nicht unbedingt immer die gleichen Produkte verwenden mussoder will und ein bisschen experimentierfreudig ist, der hat um den Preis von € 10,- eine ganze Menge Pflege und dekorative Kosmetik. Der Wert der Box übersteigt auf jeden Fall € 50,-.

Der einzige Nachteil, die Douglas Box of Beauty ist schwer zu bekommen, da sie auf 400 Stück begrenzt ist, und natürlich gleich vergriffen. Wenn  man allerdings Douglas auf Facebook liked, dann wird man zumindest informiert, wann der Startschuss für den Verkauf beginnt. Viel Glück dabei;-)

Fotocredit (c) danibelle.at


My first(and last) GlossyBox

My first(and last) GlossyBox(August)

Nun, eines muss ich vorab schon sagen, diese Beauty-Boxen sind was Schönes. Quasi das Überraschungsei für Große, nur dass statt Spannung, Spiel und Schokolade eben Spannung, Pflege und Schminke drinnen ist. Ich hab jetzt mal alle Beauty-Boxen, die in Österreich zu haben sind, bestellt und werde testen und berichten, was das Zeug hält;-)

Die GlossyBox ist die erste Box, die ich bestellt und zugeschickt bekommen habe. Ich hab mich heute morgen, als der Postler geläutet hat, richtig gefreut! Die äußere Verpackung war schon mal nett anzusehen, gescheppert hat's auch. Darin war eine knallrosa Schachtel, in der 5 Produkte waren. 2 Origianalgrößen, 3 Luxusproben. Hm. Angekündigt waren schon eher tolle Marken, bekommen hab ich eine Eucerin Tagespflege:-/, einen Allessandro Pro White Original Nagellack:-(, eine Luxusprobe Thierry Mugler Womanity:-(, eine Lancaster Sonnencreme:-( und ein Clinique Mascara:-/. Alles in allem nicht so meine Favoriten. Zudem ja Marken wie La Prairie, Guerlain, Lancome... angekündigt waren und offensichtlich auch in einigen Boxen(lt. Facebookuserinnen) waren, nur eben nicht in meiner. Ich war wirklich sehr enttäuscht. Ich muss auch noch erwähnen, dass man bei der Anmeldung ein Profil erstellen muss und angeblich wird danach so ungefähr zumindest, diese Box gepackt. Bei mir ist das anscheinend in die Hose gegangen.

Mit der Eucerin Feuchtigkeitspflege konnte ich mich anfreunden, angenehme Textur, angenehmer zarter Duft, zieht gut ein. Ist sicher ein gutes Produkt, würde ich mir aber nicht kaufen.

Den Nagellack hab ich gleich weitergeschenkt, kann ich nicht brauchen, da ich meine Nägel immer färbig mag.

Der Mascara ist recht praktisch, weil klein und in jede Clutch zu stecken, aber Lancome ist es eben nicht.

Womanity Bodylotion - ein Graus. Riecht versiegelt schon extrem stark und aufdringlich, werde ich auch so weiterschenken, falls sich überhaupt jemand findet, der diesen Duft ertragen kann.

Zuguterletzt noch die Sonnencreme von Lancaster, vielleicht ausreichend für Däumlinge, aber für normale Menschen? Ist grade mal soviel drinnen, dass man entweder 2 mal das Gesicht oder einmal die Hände eincremen kann. Sozusagen absolut unnötig und eigentlich auch nicht zu testen.

Ich frage mich ersthaft was sich die dabei denken, eine Box um € 14,- + 3,95 Versandkosten anzubieten, in der dann so ein Schrott ist?? Ich hab mir den Warenwert ausgerechnet und dabei war ich großzügig, denn der MInimascara ist ja eigentlich in dieser Größe gar nicht kaufen, aber es ist eben die Häflte der Menge, die in einer Originalgröße ist drinnen und somit hab ich den Preis einfach halbiert und bin auf insgesamt € 36,- gekommen. Schlechter Kauf.

Die knallrosa Box, in der die Produkte waren, ist das Highlight und darin stehen jetzt meine Düfte. 

Fazit: Einmal und nie wieder. Oder vielleicht  wieder vor Weihnachten, denn ich hoffe, dass die Herrschaften zumindest dann ein bisschen großzügiger mit ihrer Auswahl sind.

Fotocredit (c) danibelle.at


Vollbart?

Wie bitte? Mann mit Vollbart ist sexy? ohhh... no.

Sie scheint wohl vorbei, die Zeit in der wir glatten Frauen auch halbwegs glatte Männer haben durften. 

Neulich hab ich einen Artikel in der Wienerin, wenn mich nicht alles täuscht, gelesen, dass Vollbärte wieder voll im kommen sind. Wie schrecklich ist das denn? Und dazu einen halb abrasierten Kopf, dort wo Haare sein sollten? Sowas kann nur Männern einfallen oder irgendeinem anderen Idioten, der meint einen 'neuen Look' kreiren zu müssen. Leider steht den meisten Männern max. ein Drei-Tage-Bart, und sogar der sieht bei einigen eher dreckig aus, als cool und sexy... Kommt halt auch immer ein bisschen auf den Mann an, z.B. canadische Holzfäller mit Armen so dick wie mein Autoreifen, die wir sicher nie zu sehen bekommen, ausser in Reportagen über genau diese.

Jedenfalls bin ich der Meinung, dass wir keine Bärte brauchen, oben gar nicht, unten wenig.

Unsere Herren der Schöpfung küssen ja auch lieber den glatten Wahnsinn, als ein Wollknäuel im Mund zu haben;-) Wir wünschen uns zumindest im Gesicht nicht auch noch alles suchen zu müssen was wir eventuell küssen wollen ohne danach die Borsten aus dem Mund klauben zu müssen...

Fotocredits (c) iStockphoto


News thumbnail Happy Father's Day! ...mit Jockey!

Published: 24.05.2017 Read More ...
 
News thumbnail CALZEDONIA Riviera
Published: 24.05.2017 Read More ...
 
left button right button
nigel

Blogorama - The Blog Directory

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dmegs Online Directory of Top Sites
SEO friendly web directory of top sites & blogs organized by topic into categories and presented according to relevance of website. Submit your website free.

Blog Button

Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2017  byDaniBelle | Layout & Design ©  2017  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+