< Zurück
Du bist hier: » Blog


DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


das gilt auch für Taschen...

Und nachdem mich die Aufräum- und Ausmistlaune gepackt hat, hab ich gleich mit den Handtaschen weiter gemacht. Ich habe mich von etwa 10 Stück und gefühlten 100 kg seelischem Ballast getrennt und muss mir jetzt auch vom Herrn des Hauses nicht mehr ständig anhören, wie viiiiiiiiiele Handtaschen ich denn noch brauch(zu jedem neuen Outfit natürlich auch eine Handtasche, aber das müssen Männer auch nicht verstehen, denn die haben ja selten welche... Und Männer kommen auch mit 3 Paar Schuhen pro Jahr aus, ist mir völlig rätselhaft, aber das ist eine andere Geschichte...)

Mein System dürfte für Außenstehende vielleicht etwas verwirrend sein, aber kurz gesagt:

Oben: Winter- und Ausgehhandtaschen

Unten: Sommer- und Strandtaschen

Ich seh schon, ich brauch wieder neue Taschen, das sind jetzt doch zu wenige...

Fotocredit (c) danibelle.at


Wenn wir schon beim Zamräumen sind...

So wie es meine liebe Freundin Belle bereits vorgemacht hat, hab ich mir daran ein Beispiel genommen und auch meine heiligen Hallen von Unrat und diversen anderen unnötigen Dingen befreit und siehe da, man hat ja noch soooo viele coole Sachen unter all dem Müll!:-)

Einer neuer Schminktisch gibt natürlich auch Anlass dazu, sich von Kosmetik zu trennen, die man nicht unbedingt oder meistens eigentlich gar nicht braucht, weil man es eh doppelt hat oder schon 2 mal drauf gekommen ist, dass einem ein Lidschatten in Erdbeerrosa oder Kanarigelb nicht steht...

Ich hab nun meine Schätze(der kleine Rest, der davon übrig geblieben ist), fein säuberlich in meinen neuen und sehr sauberen Schminktisch gelegt und geordnet(nach Marken, nicht nach Farben) und bin drauf gekommen, dass ich eigentlich alles hab, was ich brauch.

Ich bin jetzt nur gespannt, wie lange es so aussehen wird... Vermutlich nur so lange, bis ich den nächsten 'ich-hab-kein-passendes-Lipgloss'-Kaufrausch habe...

Aber der Gedanke zählt:-)

Fotocredit (c) danibelle.at


Emmas Finger Foto

es bedarf keiner zusätzlichen Worte....

Urlaubsfeeling ohne zu verreisen

Ich habe nix zum Anziehen!!!!!!!!!

Wenn ich mein Köfferchen (ok der Diminutiv besser bekannt als Verniedlichungsform, ist hier ironisch gemeint, es handelt sich bei meinem Reisegepäck doch eher um einen mobilen Kleiderschrank) im Hotelzimmer auspacke und in den Schrank verstaue herrscht immer eine strukturierte Übersicht. Obwohl nur 30% meiner Garderobe mit auf Urlaub dürfen, hab ich nie das Gefühl, dass ich nix zum Anziehen hab.

Ich bin der Sache auf den Grund gegangen, nach mehreren Berechnungen, Überlegungen, Vergleichen, Befragungen usw. hatte ich dann endlich mein schon fast empirisches Ergebnis.

Na klar, wenn man eine Übersicht im Kleiderschrank hat, fällt es einem auch leichter, etwas zu finden.

Also ging ich fest entschlossen, mit zwei Sackerln bewaffnet zu meinem Kleiderschrank. In das eine Sackerl kamen Kleidungsstücke für die Altkleidersammlung oder Flohmarkt (da läuft man aber in  Gefahr, dass man sich wieder Sachen "rauskletzelt" und man fängt von vorne an), das andere Sackerl war ein Mistsackerl.

Ganz wichtig dabei ist, dass man den Schrank komplett ausräumt, denn nur dann funktioniert es. Wenn man ein Superchaos hat, will man dieses auch schnell wieder weg haben. Schnell ist ein dehnbarer Begriff, aber irgendwann hat man seine Ordnung (denn auch Ordnung ist ein dehnbarer Begriff).

Aus dem Sackerlpaar wurde ganz schnell eine Sackerlarmee. Sackerl verknotet (auch ganz wichtig, ja nicht noch einmal im Sackerl "stiereln" denn nach einiger Zeit, findet man es dann doch wieder als tragbar und legt es zurück in den Schrank.

Es gibt eine Faustregel um festzustellen ob man es behalten oder wegwerfen soll. Man stellt sich die Frage: Wie lange habe ich diese Stück nicht mehr getragen? Wenn die Antwort Sommer 2007 lautet, dann weg damit. Außer es handelt sich hierbei um das Hochzeitskleid, in dem man im Sommer 2007 geheiratet hat.

Also man arrangiert sich mit dem Platzangebot und legt dann eine Stückzahl fest, die aus sentimentalen Gründen aufgehoben werden dürfen.

Bei mir war es eine Hose, in die will ich wieder reinpassen, aber sonst habe ich mich von all den Hosen getrennt die ich nicht wie ein normaler Mensch anziehen kann. Denn die Beine einpudern, dass man besser reinrutscht und dann am Bett liegend den Hosenknopf zumachen ist keine konventionelle Anziehmethode. Das Ergebnis ist auch sehr sehr selten sexy, außer man mag den daraus entstandenen Muffineffekt. Oben quillt alles raus und unten rum stellt man die Hose vor eine Zerreißprobe.


Putzen ohne Chemie

Putzen ohne Chemie

Putzen zählt nicht zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen.  Es muss aber doch hin und wieder sein. Putzmittel gibt es viele. Die in den knalligen Verpackungen bzw. Flaschen sind meistens die umweltschädlichen, das bemerkt man spätestens wenn man mit dunkler Kleidung putzt und dann Flecken von der Bleiche hat.

Es geht auch anders und recherierte wie man vor 100 Jahren geputzt hat. Früher verwendete man Schmierseife, Kristallsoda, Zitronensäure, Spiritus, Essig und die gute Kernseife.

(Auf Teppichklopfer, Wäscherumpel und andere Utensilien habe ich bewusst verzichtet, denn Umweltschutz ist wichtig aber auch nur sinnvoll wenn er einfach in den Alltag integrierbar ist.)

All die oben genannten Putzmittel sind umweltfreundlich und auch noch extrem billig (hohe Ergiebigkeit).

Zum Beispiel:

Schmierseife von Manol 500gr bei Bipa um € 1,69 (1 Esslöffel auf 5l Wasser)

Kristallsoda von Ploy 960gr bei Bipa um € 1,29 (1 Esslöffel auf 10l Wasser)

 

Anwendungsbeispiele:

Spülmittel für Geschirr selber machen:

Man nehme eine leere Spülmittelflasche, 500 ml warmes wasser, 100 ml Schmierseife, 1 Kaffeelöffel Kristallsoda - das Spüli ist zwar viel flüssiger aber extrem fettlösend und komplett abbaubar. Ein weiterer guter Nebeneffekt, es reinigt die Abflussrohre gleich mit, da die gekauften Spülmittel (die die Hände schon beim Spülen pflegen) oft an den Rohren haften und dann den Abfluss verstopfen.

 

Scheuermilch:

Man nehme 4 Päckchen Backpulver und vermischt diese mit 4 Esslöffel Schmierseife- fertig ist die Scheuermilch.

 

Fensterputzen:

5l Wasser (warm) und 1 Kaffelöffel Schmierseife, 1 Kaffelöffel Kristallsoda - Fenster mit einem Schwamm putzen und mit einer Gummilippe abziehen, super sauber.   Fenster nie bei starken Sonnenschein putzen, die Sonne trocknet die Scheiben zu schnell und es entstehen Schlieren. Wenn es dann doch Streifen gibt, kann man mit Essig und Zeitungspapier die Scheiben noch polieren.

 

Herd / Backrohr:

Man nehme eine feuerfeste Form mit kochendem Wasser und darin einen Teelöffel Schmierseife, stellt diese ins 200 Grad heiße Backrohr für 30 Minuten.  Der dabei entstehende Dampf löst das Eingebrannte. Nachdem das Backrohr abgekühlt ist einfach mit einem feuchten Tuch auswischen .

 

Nirosta Spüle bzw. Herd:

Auf einen feuchten Schwamm bzw. Mikrofasertuch 1 TL Zitronensäure streuen und damit mal über die Spüle - die blitzt und blankt wie neu.

 

Schmierseife für Böden (für Fliesen-, Holz-, Laminat- und PVC - Boden):

1 EL in 5 Liter Wasser auflösen und mit Mop oder ähnlichem putzen.

 

Kristallsoda für Fliesen, Badewanne, Armaturen, Waschbecken:

1 EL in eine Sprühflasche (500ml Fassungsvermögen) einsprühen, abwischen - fertig.

 

Verstopfter Abfluss:

1 Glas Kristallsoda, 1 Glas Salz, 1 Liter kochendes Wasser reinleeren - Verstopfung sollte sich aufgelöst haben, falls nicht mit einem Pümpel Unterdruck erzeugen und mit Salz - Soda - Gemisch den Vorgang wiederholen

 

Verkalkter Wasserkocher:

1 Teelöffel mit einem Liter wasser über Nacht stehen lassen, der Kocher sieht aus wie neu.

 

Getränkeflaschen, Thermoskannen putzen:

1 Gebissreinigertablette (ich habe die Eigenmarke vom DM) und kochendes Wasser in die Flasche füllen, fertig. Flasche ist sauber und ist wieder geruchsfrei

WC:

3 Esslöffel Kristallsoda  und 1 Liter kochendes Wasser ins WC, mit WC-Bürste herumschurbbeln und sauber ist das Klo!!

 

 

 

 


News thumbnail REPLAY - Style of the week
Published: 07.05.2018 Read More ...
 
News thumbnail Summer, Sun & Holidays!
Published: 25.04.2018 Read More ...
 
left button right button
nigel

Blogorama - The Blog Directory

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dmegs Online Directory of Top Sites
SEO friendly web directory of top sites & blogs organized by topic into categories and presented according to relevance of website. Submit your website free.

Blog Button

Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2018  byDaniBelle | Layout & Design ©  2018  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+