< Zurück
Du bist hier: » Blog


DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....


Das war das Nova Rock 2014

Das nächste Nova Rock kommt bestimmt…

Solange haben wir drauf gewartet, und jetzt ist schon wieder vorbei. Irgendwie schade, auch wenn die Nachwehen noch anhalten…

Wir haben viele coole, lustige, nette und neue Menschen kennengelernt, haben Muskelkater vom hin und her gehen zwischen  der Blue und der Red Stage, viel Bier getrunken und wenig gegessen, obwohl das Angebot schon riesig war;-)

Der neue Highway to Hell war ein Augenschmaus und machte den weiten Weg nur halb so schlimm.

Wer noch nie am Nova Rock war, sollte sich dieses Festival der Superlative zumindest einmal im Leben geben, aufs Line Up wird gepfiffen. Das war auch dieses Jahr, sagen wir mal, nicht sooo berauschend, allerdings war schon alleine Seeed es wert dort zu sein. Trotz böser Zungen, die im Vorfeld gemeckert haben, waren unglaublich viele Leute da um Seeed zu sehen. Ich würde mal behaupten, es hat viele Nicht-Metaller ‚entschädigt‘… Da wir auch zu diesen gehören, kennen wir die meisten Bands leider gar nicht. Die Headliner natürlich schon, jedoch war die stimmliche Präsenz von Iron Maiden Frontman recht dürftig(wie wir finden, aber das ist natürlich nur unsere Meinung und wollen deshalb nicht gleich geköpft werden, bitte!) und Prodigy hat den Headliner-Titel leider nicht verdient. So sehr ich Prodigy in meinen Teenager-Jahren auch mochte. Ozzy und seine Freunde waren natürlich etwas besonderes, denn diese zu Gesicht zu bekommen, war schon mächtig und wird uns und den meisten anderen vermutlich nicht mehr passieren.

Ich persönlich hätte mir Metallica gewünscht, die hab ich schon mal live gesehen, und die sind einfach sehenswert, ob Metaller oder nicht. Oder Rammstein, aber die könnten sowieso immer spielen, würd mich gar nicht stören.

Der logistische Wahnsinn, der extra für 3 Tage aufgezogen wird ist es auf jeden Fall wert hier auch noch erwähnt zu werden, denn Leute, die nicht in der Umgebung wohnen, haben vermutlich keine Ahnung davon, dass sich das Festival quasi im Niemandsland befindet und so ziemlich ALLES erstmal herangeschafft werden muss, bevor uns eine Stadt geboten wird, der es an nichts fehlt. Der übliche Dreck und Staub auf der Parndorfer Platte gehört ebenso dazu, wie das ausgezeichnete Wetter, denn wir sind in der Steppe!!! Das wird die ewigen Nörgler wohl auch nicht besser stimmen, aber wen stört's schon, wenn die nicht dabei sind? Uns jedenfalls nicht. Und wenn wir mal unseren Kater verdaut, die unglaublich dreckige Wäsche gewaschen, die Dehydrierung bewältigt und das Zelt wieder auf Vordermann gebracht haben, dann würd ich sagen, wir freuen uns auf’s nächste Jahr und können es gar nicht mehr erwarten:-D Hell Yeah.

Hier ist der Link zu den Bildern!

Bilder von Volume.at

So war es letztes Jahr!



FestiWellness

Festival mit Wellness - wir nennen es FestiWellness

DaniBelle fährt zum Novarock.

Hier klicken für Großansicht

Aus Erfahrung wissen wir, dass es einem gerade auf diesem Festival an Nichts fehlt, ausreichend Futter für jeden Geschmack, von diversen Bars ganz abgesehen, es ist mehr als genug Platz, sodass man nicht gleich in Panik gerät, wenn die Menge sich bewegt.

Es gibt Massagestationen, Frühstückscafes und wenn man so will, kann man auch ein wenig shoppen (auch wenn das Gekaufte im normalen Leben kaum zu tragen ist, aber das ist eben Festival).

 

Aus früheren Tagen haben wir das immer mit 3 Tage Stinken, warmen Bier, kalten Ravioli aus der Dose und Dixiklos verbunden, deshalb waren diese Nebenwirkungen oft Grund dafür NICHT auf Festivals zu fahren.

 

Nach einiger Recherche haben wir uns diesmal für VIP Tickets entschieden, denn da kann kaum was schief gehen. Ordentliche WC-Anlagen und Duschen sind im Grunde schon der Anfang eines gelungenen Tages;-)

 

Die Zeiten haben sich geändert und natürlich sind auch unsere Ansprüche weiter gestiegen… Wie gut, dass man sich’s mittlerweile sehr gemütlich machen kann, wenn man rechtzeitig zu planen beginnt. Wir haben uns heuer wieder entschlossen auf’s Nova Rock zu fahren, im wunderschönen Burgenland.

1. Bildergallerie: The North Face® Shops in Wien Mitte–The Mall und in den RathausGalerien in Innsbruck.

Hier klicken für Großansicht

Zurück zum Festival(ness): Wer ein Camper ist, hat in diesem Fall schon viel gewonnen. Ein ordentliches Zelt mit eingenähter Bodenwanne und so hoch, dass man sich im Stehen aus- oder anziehen kann, ist Gold wert. Dazu noch eine Luftbett (Pumpe nicht vergessen) und einen, der Temperatur angepassten Schlafsack. Noch besser hat man es natürlich mit einem Wohnwagen oder –mobil.

 

Da ist man der King, selbst wenn es schüttet, man bleibt trocken auch wenn die Stromversorgung in den meisten Fällen nicht gegeben ist, ein Aggregat ist schon ab € 200,- im Baumarkt erhältlich und versorgt zumindest die Kaffeemaschine und die Handyladegeräte mit Strom.

Wer mit einem Auto unterwegs ist, hat schon mal den Vorteil nicht alles im Rucksack mitschleppen zu müssen, soviel Komfort muss sein;-)

Da ist auch das übervolle Beautycase kein Problem, denn Zeit hat man genug. Jede Band muss ja nicht unbedingt gesehen werden.

 

Wie wir finden, ist auch angepasste Kleidung äußerst wichtig, denn da wir ja in Österreich und nicht in Spanien leben, kann es schon mal passieren, dass es nachts recht kühl wird, auch wenn man tagsüber beinahe einen Sonnenstich bekommt.

2. Bildergallerie: (c) Superdry

Hier klicken für Großansicht

2 Garnituren für kühles und warmes Wetter sollte man unbedingt dabei haben, einen Sonnenhut, Regenschutz, Gummistiefel, feste Schuhe und Flip Flops.

Campingsessel und ein kleiner Tisch vereinfachen das Herumlungern natürlich umso mehr.

Zu guter Letzt ist noch ein eine elektrische Kühlbox, gefüllt mit ein paar Köstlichkeiten und diversen Getränken ist sehr von Vorteil, denn warmer Champagner schmeckt nicht.

Damit wir FestiWELLnesser es so gemütlich wie zu Hause haben, war einige Anstrengung erforderlich.

Aber da wir ein unvergessliches Wochenende erleben wollen, war es das sicherlich wert…

3. Bildergallerie:(c) Silvia Gattin  sowie in ihrem Showroom / Kramergasse 3, 1010 Wien erhältlich.


Hose Jacke Weste Top Rucksack Hose Hemd Jacke Sweater Rock blazer Blazer Hose Kleid Rock Rechnung

News thumbnail Glamouröse Weihnachten mit CALZEDONIA
Published: 13.11.2017 Read More ...
 
left button right button
nigel

Blogorama - The Blog Directory

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dmegs Online Directory of Top Sites
SEO friendly web directory of top sites & blogs organized by topic into categories and presented according to relevance of website. Submit your website free.

Blog Button

Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis

Blog|Beauty|Mode|Kulinarisches|Check|Wissenswertes|Unterwegs|Do It Yourself
©  2017  byDaniBelle | Layout & Design ©  2017  by in-u! websolutions | Impressum | Datenschutz | Google+