DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....

Nova Rock 2015

Nova Rock 2015

Nova Rock 12. bis 14. Juni 2015

Noch gut 50 Tage und das Warten hat ein Ende. Wie oft haben wir in den kalten Wintermonaten davon geträumt in der pannonischen Staubwüste zu sitzen und uns die Sonne auf den dröhnenden Kopf knallen zu lassen, lauwarmes Bier aus Dosen zu trinken und die Welt für 3 Tage und Nächte zu vergessen… Und das ist noch nicht mal ironisch gemeint…

Wir sind uns ziemlich sicher, dass wir nicht die Einzigen sind, die schon am Tag der Abreise, wenn auch noch etwas benommen von der vergangenen Nacht, das kommende Nova Rock mit Sehnsucht erwarten und gar nicht heim fahren wollen. Oder insgeheim hoffen, dass vielleicht im August doch noch ein 2. veranstaltet wird? So als Überraschung für die traurige Seele…? Natürlich ist uns klar, dass es nur ein Wunschtraum ist, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Tickets haben die meisten Leute die wir kennen ohnehin schon seit letztem Sommer in der Tasche, ganz egal welches Line up noch kommt. Und dieses ist heuer so ganz nach unserem Geschmack! Sicherlich haben wir das eine oder andere mal schon erwähnt, dass wir nicht die Super-Metaller sind, deshalb kommen uns die Toten Hosen, Fanta 4, Deichkind und die Beatsteaks gerade recht. Nicht zu vergessen: SCOOTER!!! Generell ist sowieso für jeden Geschmack was dabei. Alles perfekt also, nur den Wettergott müssen wir noch ordentlich anbeten, dass er uns 3 Tage Sonnenschein schenkt!

Heuer gibt es jede Menge Neuerungen am Gelände:

-          Red- und Bluestage sind auf gleicher Höhe. Das heißt der unendlich lange Weg zwischen den Bühnen fällt weg und wir können auch schneller zwischen den Bühnen switchen und so sicherlich mehrere Bands als in den letzten Jahren bewundern.

-          Ausbau der Genussarena Burgenland, mehr Sitzplätze, größeres Angebot an Speisen und Getränken. Auf Oliver Hoffingers Schmankerl und den Nova Rock Burger freuen wir uns ganz besonders!

-          Green Camping uvm.

Da die kommenden 50 Tage vermutlich sehr schnell vergehen werden, ist es an der Zeit Pläne zu schmieden. Wir gehören nämlich zu der Sorte Festivalbesucher, die einfach alles mithaben müssen. Von A wie Abschminktuch bis Z wie Zahnseide. Und dazwischen noch unser halber Kleiderschrank, Hausapotheke und Schminktisch. Ja, wir sind halt Frauen;-) All das Bedarf natürlich eine genaue Planung, zumal wir ja nur EINEN Rucksack tragen können, der allerdings sehr schwer werden wird;-)


 

Hier sind noch einige wichtige Infos:

Line Up

Tickets

Greenncamping

Genussarena Burgenland

Gelände – neues Konzept

Mein Bier

Fotos


POST

Dani
Dani
4 Jahre zuvor
5697

Das war das Nova Rock 2014

Das war das Nova Rock 2014

Das nächste Nova Rock kommt bestimmt…

Solange haben wir drauf gewartet, und jetzt ist schon wieder vorbei. Irgendwie schade, auch wenn die Nachwehen noch anhalten…

Wir haben viele coole, lustige, nette und neue Menschen kennengelernt, haben Muskelkater vom hin und her gehen zwischen  der Blue und der Red Stage, viel Bier getrunken und wenig gegessen, obwohl das Angebot schon riesig war;-)

Der neue Highway to Hell war ein Augenschmaus und machte den weiten Weg nur halb so schlimm.

Wer noch nie am Nova Rock war, sollte sich dieses Festival der Superlative zumindest einmal im Leben geben, aufs Line Up wird gepfiffen. Das war auch dieses Jahr, sagen wir mal, nicht sooo berauschend, allerdings war schon alleine Seeed es wert dort zu sein. Trotz böser Zungen, die im Vorfeld gemeckert haben, waren unglaublich viele Leute da um Seeed zu sehen. Ich würde mal behaupten, es hat viele Nicht-Metaller ‚entschädigt‘… Da wir auch zu diesen gehören, kennen wir die meisten Bands leider gar nicht. Die Headliner natürlich schon, jedoch war die stimmliche Präsenz von Iron Maiden Frontman recht dürftig(wie wir finden, aber das ist natürlich nur unsere Meinung und wollen deshalb nicht gleich geköpft werden, bitte!) und Prodigy hat den Headliner-Titel leider nicht verdient. So sehr ich Prodigy in meinen Teenager-Jahren auch mochte. Ozzy und seine Freunde waren natürlich etwas besonderes, denn diese zu Gesicht zu bekommen, war schon mächtig und wird uns und den meisten anderen vermutlich nicht mehr passieren.

Ich persönlich hätte mir Metallica gewünscht, die hab ich schon mal live gesehen, und die sind einfach sehenswert, ob Metaller oder nicht. Oder Rammstein, aber die könnten sowieso immer spielen, würd mich gar nicht stören.

Der logistische Wahnsinn, der extra für 3 Tage aufgezogen wird ist es auf jeden Fall wert hier auch noch erwähnt zu werden, denn Leute, die nicht in der Umgebung wohnen, haben vermutlich keine Ahnung davon, dass sich das Festival quasi im Niemandsland befindet und so ziemlich ALLES erstmal herangeschafft werden muss, bevor uns eine Stadt geboten wird, der es an nichts fehlt. Der übliche Dreck und Staub auf der Parndorfer Platte gehört ebenso dazu, wie das ausgezeichnete Wetter, denn wir sind in der Steppe!!! Das wird die ewigen Nörgler wohl auch nicht besser stimmen, aber wen stört's schon, wenn die nicht dabei sind? Uns jedenfalls nicht. Und wenn wir mal unseren Kater verdaut, die unglaublich dreckige Wäsche gewaschen, die Dehydrierung bewältigt und das Zelt wieder auf Vordermann gebracht haben, dann würd ich sagen, wir freuen uns auf’s nächste Jahr und können es gar nicht mehr erwarten:-D Hell Yeah.

Hier ist der Link zu den Bildern!

Bilder von Volume.at

So war es letztes Jahr!


POST

Dani
Dani
4 Jahre zuvor
7831