DaniBelle

rss

DaniBelle ist ein Blog mit den Themen Lifestyle, Mode, Beauty, Kochen und vieles mehr....

Mircoblading

Mircoblading

microblading

 Natürliche Augenbrauen durch Mircoblading

Was ist eigentlich Microblading?

Mit einem Stift wird bevor es richtig los geht, eine schöne Augenbrauenform gezeichnet. Mit einem Skalpell werden feine Linien in Form von Haaren in die Haut geritzt. Diese Methode lässt ein viel exakteres und feineres Arbeiten im Vergleich zur Tätowiernadel zu. Durch die dünnen Striche wirkt es viel echter. Der einzige Nachteil an dieser Art von permanent Make-up ist, dass es schmerzhafter ist.

Eine Behandlung dauert zirka zwei Stunden.

Wie alles was so richtig unter die Haut geht, kann diese Behandlung auf der Haut negative Reaktionen hervorrufen. Daher ist es wichtig, dass sicher geht, keine Allergien zu haben. Botox-Behandlungen reagieren auch oft negativ mit Microblading. Einfach mit einem Hautarzt bzw. einer Hautärztin abklären.

Wenn man mit der Mode geht ist das gut. Kleidung kann man leicht austauschen. Lange Zeit galten dünne Augenbrauen als schön, mitlerweile gelten wieder natürliche Augenbrauen als schön. Wenn man aber Jahre lang seine Augenbrauen dünn gezupft hat, wachsen irgendwann einmal keine mehr. Meistens an den Stellen, wo man sie gern hätte.

Augenbrauen schminken ist eine Alternative, durchaus. Aber wenn man schwitzt, schwimmen geht oder einfach untalentiert ist, ist Microblading eine super Alternative.

Für Microblading Wien gibt viele Anbieter. Hier sollten Profis ans Werk.

Die Erstbehandlung vom Profi kostet ab 350€ und hält zwischen 3 und 5 Jahren. Je nach Hauttyp benötigt man eine Auffrischung alle 12 Monate, das kostet zwischen 100 € und 150 €.

Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, aber eine sehr gute Freundin, die ganz helle Haare hat und kaum Augenbrauen. Sie ist begeistert und es sieht auch sehr natürlich aus


POST